Online Beratung
Kontakt
×

Informationen zum Coronavirus

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Hinweise weiter unten in den News auf dieser Internetseite.
​​​​​​​Allgemeine Informationen und Hilfen in akuten Notlagen finden Sie auf der Caritas Corona Aktuell Seite.

Zur Corona Aktuell Seite

Willkommen in der Caritas
Gerontopsychiatrische Fachberatung Dachau

Die Gerontopsychiatrische Fachberatung Dachau

Beratungsstelle für seelische Gesundheit im Alter - Gerontopsychiatrische Fachberatung

Die Fachstelle für seelische Gesundheit im Alter ist Teil des Sozialpsychiatrischen Dienstes in Dachau. Sie ist ein ambulantes Beratungs- und Begleitungsangebot für Senioren mit psychischen Störungen und deren Angehörigen aus Stadt und Landkreis Dachau.

Gerontopsychiatrische Fachberatung Dachau

Landsberger Straße 11
85221 Dachau


Ansprechpartner

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne.

Kira Dannhart-Rabl

B.A. Soziale Arbeit Gerontopsychiatrische Fachberatung Dachau

Das könnte Sie auch interessieren

Beratung für pflegende Angehörige

Sie pflegen einen Angehörigen oder eine Ihnen nahestehende Person zu Hause? Oder Sie überlegen, ob und wie Sie einen Angehörigen zu Hause betreuen können? In dieser Situation haben Sie vielleicht Fragen nach finanziellen oder auch psychosozialen Unterstützungsmöglichkeiten. Gerne beraten und unterstützen wir Sie mit unserem Fachwissen. Über diesen Link finden Sie die für Sie zuständige Einrichtung. 

Mehr erfahren

Ambulante Pflege

Medikamentengabe, Verbandswechsel, häusliche Pflege und Begleiten im Alltag - Unsere ambulanten Pflegedienste unterstützen Sie dort, wo Sie es benötigen und sichern Ihnen damit möglichst lange ein unabhängiges Leben in Ihrem eigenen Zuhause. Über diesen Link erfahren Sie, welcher Pflegedienst für Sie zuständig ist.

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

Bundesfreiwilligendienst bei der Caritas

Mehr erfahren

Jobs in der Caritas Gerontopsychiatrischen Fachberatung Dachau

Mehr erfahren

Spenden an die Caritas Gerontopsychiatrischen Fachberatung Dachau

Mehr erfahren

 

Diese Maßnahme wird aus Mitteln des Bezirks Oberbayern gefördert.